Zu meiner Person

 

Ausbildung und Werdegang

  • Jahrgang 1958
  • Studium der Agr.-Wissenschaften an der Gesamthochschule Kassel; Abschluss: Diplom-Ingenieurin
  • Unternehmerin (Bioland Gartenbaubetrieb)
  • Vorstand und Projektleitung bei einem Jugendbildungsträger
  • Zahlreiche Weiterbildungen zu Fundraising, PR und ÖA, Vereinsmanagement
  • Grundlagen NLP
  • Ausbildung zur Projektmanagerin
  • Konzeption und Aufbau von Stiftungen
  • Freiberufliche Fundraiserin mit Mittel & Wege
  • Mitarbeiterin im Projekt FRAUENSACHE. und ThEx FRAUENSACHE.


Schon 1992 beschäftigte ich mich mit dem Thema Fundraising. Anfangs in der Konzeption von Qualifizierungen, in der eigenen Fortbildung, in der Umsetzung und immer mehr in der Beratung für gemeinnützige Organisationen, Verbände, Stiftungen, Kommunen.

Seit 2000 arbeite ich bundesweit als freiberufliche Fundraiserin. In dieser Zeit bin ich mit über 150 Kunden in Kontakt, sei es in der Beratung, in der Fortbildung oder bei einzelnen Fundraisingaktivitäten.

Seit von 2001 bis 2014 begleitete ich in der Westsächsischen Hochschule den Lehrstuhl der Pfelgewissenschaften mit einem Lehrauftrag "Soziales Marketing, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit". Nach der Umstellung auf den Bachelorstudiengang das Fach "Management von kleinen und mittleren Unternehmen".

Für die Fundraisingausbildung in Thüringen durch die Fundraisingakademie und die "Agentur Proviant" war ich drei Jahren als Regionaltutorin tätig.

Zunehmend im Unternehmenskontext unterwegs, entwickelte ich mit Kolleginnen ein Mentoringprogramm für weiblich Führungskräfte in Thüringen, das finanziert vom Bundesprogramm "Gleichstellen" von 2012 bis Ende 2014 finanziert wurde. Beinahe 90 Frauen waren im Programm und Netzwerk aktiv Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.mentoring-frauensache.de/cms/front_content.php.

Seit Oktober 2015 bieten wir im Thüringer Existenzgründerzentrum und -Verbund ein Netzwerkprojekt mit Mentoring für Gründerinnen und Unternehmerinnen in Thüringen an Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.thex.de/frauensache/.

Arbeitsweise

Meine Arbeitsweise? Zuhören, heraushören wo der Schuh drückt und als Feedback-Geberin die Ideen der Kunden bestärken (oder auch mal kritisch beleuchten) und reflektieren. Prozessen Raum und Zeit geben, das Wissen und die Erfahrung im System für die Organisation nutzen. Da wo Wissen fehlt, Wissen vermitteln und für die individuelle Praxis nutzbar machen. Manchmal bedarf es aber auch einfach der personellen Unterstützung, wenn die Ressourcen der MitarbeiterInnen erschöpft sind.

Engagement

Fundraising ist für mich nicht nur ein Beruf, sondern Berufung. Daher ist soziales und ehrenamtliches Engagement für mich selbstverständlich. Sich einsetzen für sinnvolle Projekte, die die Gemeinschaft, in der wir leben, auch liebenswert machen, fördert nicht nur meine persönliche berufliche Bildung, sondern trägt auch zur Herzensbildung bei, in der ich immer wieder Neues lerne.

Neben der Mitgliedschaft im Gesundheitsladen Kassel, dem Förderverein BLITZ e.V., dem Freundeskreis der Stiftung Dr. Georg Haar, bin ich auch Mitbegründerin der BLITZ Stiftung und der Bürgerstiftung Weimar. In der Bürgerstiftung Weimar bin ich auch heute noch als geschäftsführender Vorstand tätig.

Mitgliedschaft

  • Deutscher Fundraisingverband seit 1991

 

 

 

Nach oben